GRATIS Report enthüllt: Wie Du Dir in nur 5 Schritten ein passives Einkommen im Internet aufbauen kannst

Jetzt kostenlos anfordern! Klick auf den blauen Button...

In diesem Artikel verrate ich dir 9 Gründe, warum ich mit Affiliate Marketing angefangen habe und warum ich mir das Credo von meinem Kollegen und Coach Ralf Schmitz „Affiliate Marketing ist das geilste Business der Welt“ auf meine Fahnenstange geschrieben habe.

Doch bevor ich dir die 9 Gründe nenne, hier noch ein kurze Einführung, was Affiliate Marketing überhaupt bedeutet.

Was ist Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing ist nichts anderes als Empfehlungsmarketing. Es wird auch Partnermarketing genannt, für dessen erfolgreiche Vermittlung du vom Betreiber des Partnergrogrammes im Erfolgsfall eine Provision erhältst. Die höhe der Provision ist vom Produkt abhängig. Bei physischen Produkten sind Provisionen von 1 bis 30 Prozent möglich, bei digitalen Produkten sind Provisionen von 25 bis 75% keine Seltenheit.

Viele kennen Empfehlungsmarketing unter dem Begriff: Freundschaftswerbung…

Du kennst sicher auch Freundschaftswerbung

Ich erhalte regelmäßig vom ÖAMTC (Österreichischer Automobil-, Motorrad- und Touringclub) ein Freundschaftswerbungsprospekt. Wenn ich also einen Verwandten oder Bekannten dazu bringe ÖAMTC Mitglied zu werden, kann ich mir aus dem Prospekt ein Geschenk aussuchen. Doch was nützt mir der fünfte Staubsauger oder das zehnte Taschenmesser. Zum einen kann ich sowieso nur einen Staubsauger verwenden und zum anderen habe ich dann bald keinen Platz mehr im Schrank vor unnützen Zeug´s.

Affiliate Marketing ist das geilste Business der Welt

Ganz anders beim Affiliate Marketing, da erhalte ich nette Provisionen für jede erfolgreiche Vermittlung. Deshalb komme ich schon zum ersten Grund…

1. Grund: Du musst nichts verkaufen

In den meisten Köpfen von uns ist verkaufen sehr negativ behaftet. Viele denken, wenn sie einen Verkäufer vor sich haben, der will mir nur irgendetwas „andrehen“. Doch ein guter Verkäufer macht eine schnelle Bedarfsanalyse und entscheidet dann, ob und welches Produkt für den Interessenten das Beste ist.

„Verkaufen“ ist bei den meisten Menschen sehr negativ behaftet. Fakt ist aber, wir verkaufen immer, die meisten wissen das aber gar nicht.

Das glaubst du nicht?

Hier zwei Beispiele:

Du verkaufst deine Arbeitszeit an deinen Arbeitgeber. Je besser du das machst, desto höher ist dein Einkommen.

Bei einem Rendezvous verkaufst du deine Person, deinen Charme und deinen Charakter an dein Gegenüber. Je besser du das machst, desto wahrscheinlicher ist es, dass es zu einem weiteren Treffen oder sogar mehr kommt…

Ich weiß, vor allem im Network Marketing wird dir immer vorgegaukelt du musst nichts verkaufen, sondern nur empfehlen. Danach hörst du immer die alte Geschichte vom Kinobetreiber.

Was du kennst diese noch nicht?

Na, dann hier ein schneller Exkurs.

Du gehst ins Kino und schaust einen coolen Film. Nach dem Film bist du so begeistert, dass du deinen Freunden davon erzählst und sie mit deiner Begeisterung ansteckst. Und weil auch sie jetzt davon so begeistert sind, gehen sie auch ins Kino und schauen sich den Film an. Noch dazu kaufen sie auch Popcorn und Cola.

Das Problem dabei?

Für diese Empfehlung hast du keinen einzigen Cent verdient. Der Kinobetreiber hingegen lacht sich ins Fäustchen, weil er für deine kostenlose Werbung wieder toll Umsatz gemacht hat. Du bleibst auf der Strecke und bekommst für deine Empfehlung kein Geld…

Du kannst sagen was du willst, Network Marketing ist eine interessante Möglichkeit, um dir ein zweites Standbein aufzubauen, doch ohne richtig verkaufen zu lernen, wirst du keine großen Erfolge damit feiern.

Ganz anders im Affiliate Marketing, das für mich auch Empfehlungsmarketing bedeutet.

Im Wort Empfehlungsmarketing stecken ja 2 Wörter drin. Empfehlen und Marketing. Das heißt, du empfiehlst ein Produkt von dem du überzeugt bist und mit deinem Marketing bringst du interessierte Menschen dazu, sich diese Empfehlung anzuschauen. Den Verkauf übernimmt dann die Webseite, wo du deinen Interessenten über dein Marketing hingeschickt hast. Wird das Produkt dann verkauft, erhältst du dafür eine Provision.

2. Grund: Du kannst ohne eigenes Produkt Geld verdienen

Cool am Affiliate Marketing ist, dass du kein eigenes Produkt erstellen oder erfinden musst, denn es gib Millionen von guten Produkten, Ratgebern, Kursen, die du im Affiliate Marketing empfehlen kannst. Egal ob Waschmaschine, ein Konzertticket, ein Buch, ein eBook über Hundeerziehung oder eine online Kurs zum Gitarre spielen lernen. Es gibt für fast jede Nische tolle Produkte, die du empfehlen kannst.

3. Grund: Es ist eine der einfachsten Varianten zum Geld verdienen im Internet

Affiliate Marketing eignet sich perfekt als Start für eine erfolgreiche online Karriere. Du kannst hier deine ersten Erfahrungen im Internet Marketing sammeln und gleichzeitig durch Learning by Doing das erste Geld verdienen. Viele erfolgreiche Internet Unternehmer haben mit diesem Geschäftsmodell gestartet.

4. Grund: Du kannst dein Hobby zum Beruf machen

Wer träumt nich davon sein Hobby zum Beruf zu machen. Und obwohl es zwar 4 große Nischenmärkte gibt, in denen im Affiliate Marketing das meiste Geld verdient wird, sind trotzdem einige Hobbynischen dabei, mit denen du gutes Geld verdienen kannst. Ob dein Hobby auch dazu gehört, lernst du dann in einem guten Affiliate Marketing Kurs.

5. Grund: Du kannst nebenberuflich starten

Das tolle an einem online Business ist, dass du nebenberuflich starten kannst. Du teilst dir deine Zeit selbst ein und bist nicht, wie bei einem Network Marketing, an Termine gebunden.

6. Grund: Zeit- und ortsunabhängig

Da du nicht terminabhängig bist, kannst du arbeiten, wenn du gerade Zeit und Lust dazu hast. Ausserdem bist du nicht an ein Büro oder einen Ort gebunden, denn du benötigst nur ein Notebook und einen Internetzugang und kannst arbeiten wo und wann du willst.

7. Grund: Kein Kundensupport

Reklamationen, Kundenanfragen und Garantieansprüche sind meistens sehr zeitaufwendig und vor allem können sie einem den letzten Nerv kosten. Damit musst du dich im Affiliate Marketing zum Glück nicht rumschlagen. Da du ja nur Produkte von anderen empfiehlst, muss der Produktverkäufer sich darum kümmern.

8. Grund: Geringes Startkapital und geringes Risiko

Das Startkapital für ein online Business liegt bei 250 bis 1000 Euro. Das teuerste aber auch das wichtigste darin ist aber der Affiliate Marketing Kurs. Du bekommst zwar schon Kurse für unter 100 Euro, ich empfehle hier aber klar etwas mehr Geld dafür auszugeben.

Warum?

So wie bei jedem Beruf brauchst du auch beim Affiliate Marketing eine solide Ausbildung. Bei den Kursen unter 100 Euro lernst du zwar einige Basics, um aber in eine höhere Einkommensliga aufzusteigen, wo du dann auch hauptberuflich davon leben kannst, brauchst es schon eine gute Ausbildung über mehrere Monate. Ich empfehle hier klar den Kurs von Ralf Schmitz, den VIP Affiliate Club 3.0. Es ist eine zwölfmonatige Ausbildung zum Super-Affiliate. Einen ausführlichen Testbericht zum Kurs und wie du einen Vip Affiliate Club Rabatt von 300 Euro erhältst, verrate ich dir in diesem Blog Artikel:

[Testbericht] VIP Affiliate Club 3.0 Erfahrungen plus 300 Euro Geschenk

Da du kein eigenes Büro und vor allem auch keinen eigenen Laden mit Produkten benötigst, hast du auch kaum laufende Kosten. Die einzigen laufenden Kosten, die im Monat anfallen, sind dein Internetzugang (hast du wahrscheinlich sowieso), deine Stromkosten, der Webspace und die Domain (ca. 100 Euro pro Jahr), sowie ein E-Mail Marketing Programm (kostet ab 27 Euro pro Monat).

In meinem Blogartikel: Internet Business starten - Mit welchen Kosten musst du rechnen [klick] liste ich alle Ausgaben dazu genau auf.

Wenn du ein Produkt empfiehlst, welches sich nicht verkauft, dann schmeiss es einfach aus deinem Portfolio raus und bewirb ein anderes Produkt. Somit hält sich das finanzielle Risiko auch gering.

9. Grund: 90 Prozent, was du dazu benötigst, hast du schon

Richtig gelesen, das Meiste was du für ein Affiliate Marketing Business brauchst, besitzt du schon. Einen Computer oder ein Notebook mit Internetanschluss, ein Smartphone und den Willen zu lernen. Dann hast du schon mal deine Grundausstattung.

Was du noch brauchst, ist eine Webseite, ein Email Marketing Programm und einen online Kurs, bei dem du von der Pike an alles lernst, was du für ein erfolgreiches online Business benötigst.

Leider hapert es hier bei den meisten. Denn eine gute online Ausbildung ist das A&O für deinen Erfolg. Kurse zum Geld verdienen im Internet gibt es da draußen fast so viele wie Sand in der Wüste. Meist bist du nur einen Klick vom nächsten „Millionär über Nacht Angebot“ entfernt. Was diese Programme alles gemeinsam haben?

Sie machen nur einen reich, nämlich den, der diese Programme verkauft. Der Inhalt ist meisten Schrott oder du musst immer mehr Produkte kaufen, um so halbwegs alle Informationen zu erhalten.

Ich habe seit 2008 richtig viel Geld in Seminare, Ebooks und Videokurse gesteckt. Vieles davon war nicht mal das Papier wert, auf das es gedruckt war.

Einige meiner Freund haben mich schon öfters gefragt: „Hey Roland, ich möchte auch ein Internet Business starten, was empfiehlst du mir bzw. welchen Kurs soll ich kaufen? Es gibt da draussen ja eine richtig große Auswahl“.

Ja, klar das stimmt. Wenn du lernen möchtest, wie du im Internet Geld verdienst, dann kommen für mich nur ein paar wenige Affiliate Marketing Kurse in Frage.

Ich empfehle hier klar den VIP Affilate Club 3.0, weil ich in diesem Kurs auch das Meiste über Internet Marketing gelernt habe.

Vip Affiliate Club 3.0 Erfahrungen

Einen ausführlichen Testbericht über den Kurs und wie du für den Kurs einen 300 Euro Rabatt erhältst, verrate ich dir in diesem Blogartikel:

[Testbericht] VIP Affiliate Club 3.0 Erfahrungen plus 300 Euro Geschenk [klick]

Klar, der VIP Affiliate Club 3.0 ist nicht ganz so günstig, solltest du nicht das nötige Kleingeld für den VIP Affiliate Club haben, dann empfehle ich dir diesen Kurs:

Passives Einkommen System – Erfahrung innerhalb von 24 Stunden [klicken]

Egal für welchen Kurs du dich auch entscheidest, dein Erfolg hängt von zwei Dingen ab - vom Umsetzen und von deinem Durchhaltevermögen.


Roland
Roland

Servus, mein Name ist Roland Hamm. Ich bin Blogger, Autor und Podcaster. Ich zeige Menschen wie sie ihre Finanzen in den Griff bekommen, clever Geld sparen und smart verschiedene Einkommensströme aufbauen.

 

Auf meinem Blog verrate ich dir wie du seriös im Internet Geld verdienen kannst und dein Geld vermehrst. Ausserdem teste ich auch Bücher, Kurse, Tools und Produkte rund um das Thema Affiliate- und Internet Marketing.

 

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest dann klick hier, abonniere meinen Newsletter und hole dir meinen gratis Report „5 Schritte für ein passives Einkommen“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.